Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

LüTeaTime bis Gästeforum

Abschied aus ehem. Klassenraum - "selig", aber nicht ganz legal

07. August 2017 (HL-Red-RB) Meinung: Na klar, das, was jetzt an "Polizeimeldung" folgt, erinnert mich - an die "Feuerzangenbowle". Vielleicht nicht so ganz, aber ein Geschehen, das nach solchem Genuss oder auch für solchen passiert ist. Selbst "wenn", denn immerhin ein "Einbruch", der letztlich zumindest als "Hausfriedensbruch" von Amts wegen sich nicht einfach so unter den Tisch fegen lässt. Kein Sachschaden verursacht - im "Gegenteil". Stattdessen eine Erkenntnis aufzeigt, wie einfach offensichtlich in ein öffentliches Gebäude gelangt werden kann, nämlich über das Dach, und - dazu - ohne Schäden zu verursachen. Das soll absolut kein "Tipp" zum Nachahmen sein, aber ein solcher, Konsequenzen daraus zu ziehen. Oder ging das durch den "Schornstein?"

Stellt sich nämlich die abwägende Frage: Unzureichende Gebäude-Sicherung gegen Hausfriedensbruch. Also abschließend die - wer müsste da eigentlich "Dank" sagen. Denn per (Schul-)Einbruch wurden schon ganz andere und wirkliche "Schäden" verursacht...

Impressum