Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Kampnagel Termine Januar 2019

05. Dezember 2018 (HL-Red-RB) Kampnagel - Internationales Zentrum für schönere Künste übermittelte folgende Pressemitteilung:
"Kampnagel Termine Januar 2019
Das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch ist vom 24. bis zum 27. Januar mit einem der wichtigsten Stücke der Tanzlegende zu Gast: 1980 – EIN STÜCK VON PINA BAUSCH entstand einige Monate nachdem Pina Bauschs beruflicher Weggefährte und Lebenspartner Ralf Borzik verstorben war und ist eine Arbeit voller Schmerz und Verletzlichkeit. Zum ersten Mal schuf Peter Pabst das Bühnenbild und ließ einen Rasen auf der Bühne ausrollen, auf dem das 19-köpfige Ensemble agiert und gleichermaßen Angst und Sehnsucht, Trauer und Komik vermittelt.
Die erste Tanz-Uraufführung, DÉBUT, liefert die Hamburger Choreografin Jenny Beyer am 16. Januar. Gemeinsam mit ihren künstlerischen Kollaborateuren Chris Leuenberger, Matthew Rogers und Nina Wollny entwickelt sie jeweils ein Solo, um die einseitig einsame Begegnung mit dem Publikum zu erforschen.
Ebenfalls mit einer neuen Arbeit kommt der in Berlin und Los Angeles lebende Choreograf und ehemalige Resident am K3 Zentrum für Choreographie Adam Linder vom 10. bis 12. Januar, der sich für THE WANT von einem Theatertext inspirieren ließ: Bernard-Marie Koltès Stück „In der Einsamkeit der Baumwollfelder“. Linder hat daraus eine choreografische Oper gemacht und die Sprache zum Gegenstand des Handels zwischen den vier Performer*innen.
Das New Yorker Nature Theater of Oklahoma ist vom 24. bis zum 26. Januar endlich zurück auf Kampnagel mit seiner zugleich bitterbösen wie urkomischen Western-Persiflage THE PURSUIT OF HAPPINESS. Das Genre Western-Film und der Saloon sind Austragungsort für die Handlung, in deren Zentrum die Auseinandersetzung mit dem Mythos des amerikanischen Traums steht – dem Streben nach Glück und was daraus geworden ist: Alltagsdepressionen, zerbrochene Beziehungen, gescheiterte Selbstverwirklichungsversuche etc.
Demselben Genre widmet sich der Performer und Regisseur Dennis Seidel und stellt es ebenso auf den Kopf. Seidel gehört zum Hamburger Kollektiv Meine Damen und Herren, in dem Künstler*innen mit und ohne geistige Behinderung zusammenarbeiten. Das Frauen-Western-Musical ZEHN METER IN DEN WILDEN WESTEN ist seine dritte Regiearbeit und wird am 31. Januar uraufgeführt.
Im November haben Hamburger Kulturinstitutionen und Kulturschaffende die ERKLÄRUNG DER VIELEN unterschrieben und damit ein Bündnis gegen Rechts gegründet. Am 22. Januar lädt Kampnagel zum Start einer Vortragsreihe über INSTITUTIONELLEN RASSISMUS ein, den die »AnwohnerInnen Initiative Balduintreppe« mit einem Beitrag rassistische Verhaltensmuster bei der Polizei eröffnen wird.
Musikalisch steht der Start ins neue Jahr wie immer im Zeichen der experimentellen Musik mit dem Festival Klub Katarakt, bei dem 2019 vom 16. bis zum 19. Januar u.a. die Komponist*innen Ju-Ping Song, Frank Bretschneider, Phill Niblock und Maximilian Marcoll zu Gast sind.
Konzerte gibt es im Januar außerdem von Anna Calvi (19.01.), der Mark Ernestus’ Ndagga Rhythm Force (25.01.) und TheAngelcy (31.01.).
Und im Digital-Programm von Kampnagel ist ab sofort die Reality-Doku HELLO DEUTSCHLAND – DIE EINWANDERER online und jederzeit für alle zugänglich. Die zehnteilige Serie wurde in der vergangenen Spielzeit exklusiv auf Kampnagel ausgestrahlt und zeigt ebenso ironisch wie ernst, welche Stolpersteine Neuankömmlinge in Deutschland zu überwinden haben.


TICKETS UND INFOS
www.kampnagel.de
Tel. 040 270 949 49


Programm Januar 2019
Adam Linder
THE WANT
Do-10.01. bis Sa-12.01. /20:00
Tanz
Jenny Beyer, Chris Leuenberger, Matthew Rogers, Nina Wollny
DÉBUT
Mi-16.01. bis Sa-19.01. /20:00
Tanz; Uraufführung

Showcase Beat Le Mot
DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN
Do-17.01. bis Sa-19.01. /10:00, 19:00, 16:00
Performance für Kinder
INSTITUTIONELLER RASSISMUS
Vortragsreihe Teil I: POLIZEI
Di-22.01. /20:00
Diskussion

Nature Theater of Oklahoma / EnKnapGroup
THE PURSUIT OF HAPPINESS
Do-24.01. bis Sa-26.01. /19:30
Performance
Tanztheater Wuppertal Pina Bausch
1980 - EIN STÜCK VON PINA BAUSCH
Do-24.01. bis So-27.01. /20:00
Tanz
TOGETHERTEXT
Prozessual erzeugte Texte im Gegenwartstheater
Do-24.01. bis Sa-26.01.
Konferenz

Dennis Seidel (Meine Damen und Herren)
Zehn Meter in den Wilden Westen
Do-31.01. bis Sa-02.02. /20:00, 18:00
Performance, Uraufführung
Musik Januar 2019
Klub Katarakt
Festival für experimentelle Musik
Mi-16.01. bis Sa-19.01.


Anna Calvi
Hunter
Sa-19.01. /20:00
Mark Ernestus’ Ndagga Rhythm Force
Fr-25.01. /20:00 ."

Impressum