Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Arbeit Wirtschaft H'werk Politik

Chat am 06. Dez.: Lehrer/in werden

04. Dezember 2017 (HL-Red-RB) Chat am 06. Dezember 2017 von 16.00 bis 17.30 Uhr im abi>> Portal: Nie wieder Schule? Was für viele Abiturienten verheißungsvoll klingt, hat für andere eher den Charakter einer Drohung. Schließlich sind es nicht wenige, die es nach dem Ende ihrer Schullaufbahn zurück ins Klassenzimmer zieht. Dann aber auf die andere Seite des Pults – als Lehrer oder Lehrerin. Was man für diesen Beruf mitbringen sollte und wie das Lehramtsstudium gelingt, klärt der nächste abi>> Chat „Lehrer/-in werden“ am 6. Dezember von 16 bis 17.30 Uhr.



233.000 Lehramtsstudierende waren 2015/16 laut Statistischem Bundesamt an deutschen Hochschulen eingeschrieben. Damit dürften auch in den nächsten Jahren die Absolventenzahlen noch zunehmen. Sie alle drängen auf einen Arbeitsmarkt, der sich positiv entwickelt. So ist die Zahl arbeitsloser Lehrer und Dozenten im letzten Jahr gesunken und bewegt sich insgesamt auf sehr niedrigem Niveau. Zugleich erhöhte sich die Nachfrage nach Lehrpersonal – natürlich stark abhängig von der jeweiligen Schulart, Fächerkombination sowie dem Bundesland.


Gut informiert neue Herausforderungen meistern

Wer Lehrer werden möchte, sollte nicht nur fachliches Know-how, sondern auch pädagogisches Fingerspitzengefühl mitbringen. Schließlich vermitteln Lehrkräfte mehr als Wissen: Sie unterstützen Kinder und Jugendliche auch beim Erwachsenwerden. Gefragt sind Geduld und Stressresistenz. Zumal sich das Schulpersonal zunehmend neuen Herausforderungen stellen muss – aktuell seien hier die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Fluchthintergrund sowie die Inklusion von Schülern mit Behinderung genannt.


Aufgrund dieser Anforderungen sollten Abiturienten gewissenhaft prüfen, ob der Lehrberuf für sie das Richtige ist. Gelegenheit hierzu bieten Orientierungstests für Lehramtsinteressierte. Häufig handelt es sich dabei um Online-Tests, die in einigen Bundesländern zwingend für die Zulassung zum Lehramtsstudium absolviert werden müssen. Außerdem empfehlen sich Beratungsgespräche bei der örtlichen Agentur für Arbeit und an Hochschulen sowie Schnupperpraktika.


Experten beantworten Fragen rund ums Lehramt

Eine weitere Möglichkeit, sich zu informieren, ist der nächste abi>> Chat. Am 6. Dezember nehmen sich Mandy Rusch (Agentur für Arbeit Leipzig), Beate Lipps (Zentrale Studienberatung Johannes Gutenberg-Universität Mainz) sowie die abi>> Redaktion Zeit für die User. Sie beantworten Fragen wie: Welche Voraussetzungen muss ich für den Beruf des Lehrers mitbringen? Wie funktioniert die Studienbewerbung? Wie gestaltet sich das Studium? Was genau ist ein Referendariat? Wie steht es um die Arbeitsmarktchancen für Lehrer?


Interessierte loggen sich ab 16 Uhr ein unter http://chat.abi.de und stellen ihre Fragen direkt im Chatraum. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wer zum angegebenen Termin keine Zeit hat, kann seine Fragen auch gerne vorab an die abi>> Redaktion richten (abi-redaktion@meramo.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat im abi>> Portal veröffentlicht wird.

Quelle inkl. Grafik:
Agentur für Arbeit Lübeck
www.arbeitsagentur.de

Impressum