Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Schirmherr Engholm begeistert von Galakonzert für Klinik-Clowns

18. Oktober 2009 (HL-red.) Einer gewissen Tradition in Lübeck-TeaTime entsprechend, folgt auf Gottes Wort zum Tage sonntags der Beitrag von Dr. Peter Guttkuhn. Dafür an dieser Stelle gerne noch einmal herzlichen Dank.
Dem steht in keiner Weise der nun folgende nach, zeigt er nämlich ein beispielhaftes Engagement im "Ehrenamt" oder auch dementsprechend uneigennütziges Tun:
Auf einen "knappen" Nenner gebracht: Wer am Freitag das "Festliche (Benefiz-) Galakonzert" zu Gunsten des Vereins "Klinik-Clowns Lübeck e. V." am frühen Abend versäumt hat, dem sind Momente hervorragender Musikalität und Interpretation vorbehalten geblieben. Nicht nur Schirmherr Björn Engholm war sichtlich angetan von diesem Galakonzert, das unter der Leitung von Daria Fenske zu einem wahren Ohrenschmaus gelingen sollte. Er fand sich da in bester Gesellschaft mit denen, die der Einladung hierher gefolgt waren. Selbst Pianistin, hatte Daria Fenske ein Programm kreiert, das im ersten Abschnitt von Brahms, Puccini bis Schostakovitsch eindrucksvoll gereichte. Nach der Pause "Stilwechsel" locker hin zu J. Strauß, R.Stolz, E. John, Gershwin, Mancini, Raymond und G. Kreisler, abgeschlossen aber vom Erzähler und seinem zauberhaften Andersen-Märchen. Ein Programm - das kann gerne einmal betont werden - selbst in Lübecks hauseigener" MuK kaum Konkurrenz fürchten müsste. In diesem Fall allerdings ohne "Eintritts-Geld", dafür mit der Bitte um Spende. Dem dürften die Gäste auch gerne nachgekommen sein.

Dementsprechend lief nach dem Konzert nicht gleich "alles" auseinander. Denn der Verein stellte sich gerne interessierten Fragen, und auch Björn Engholm zeigte sich als Schirmherr völlig ohne Berührungsängste. So stehe er zu diesem Verein, der sich zur Aufgabe gestellt habe, kranken Kindern am Krankenbett Freude und Mut zu bringen, rasch wieder gesund zu werden. Ein "kleiner" Zweck, der dem ehemaligen Bundesminister und Ministerpräsidenten des Landes umso mehr zur Ehre gereicht. Immer wieder lobt man Lübeck als "Hauptstadt" norddeutscher Stiftungen und seiner Nobel-Preisträger wegen. Aber da sind viele weitere Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt, die erstaunliches Engagement in vielen Ehrenämtern zeigen. So unter anderem auch in seiner Kultur- und Sozialarbeit - Björn Engholm.

...ein kleiner Bilderbogen:








Der Verein ist - wen sollte es wundern - also auf Spenden angewiesen. Schön, dass Pianistin Daria Fenske, dem Verein längst verbunden, daher eine Gruppe ihr offensichtlich vor allem befreundeter internationaler Musikerinnen und Musiker aus acht Nationen um sich geschart hatte, um uneigennützig
für den guten Zweck aufzutreten. Viele dieser Namen, die einem daraus "kalten Ostwind" in keiner Weise entsprachen, verband Daria Fenske - und dabei schloss sie sich wohl selbst ein - "die Liebe", vielleicht nicht vorab nach Lübeck geführt hatte - aber nun dafür gesorgt hat, Neu-Lübeckerinnen oder -Lübecker geworden zu sein.

Da capo - kann man sich da nur wünschen. Und danke,
grüßt Lübeck-TeaTime
alle Beteiligten.

Aber nun auch ein "da capo" von Lübeck-TeaTime mit der "Mühe", pardon - Freude, die Namen aller Künstlerinnen und Künstler zu nennen:

Maria Merson, Klavier
Verene Andronnikov, Sopran
Shelly Ezra, Klarinette
Boglarka Pecze, Basset Horn
Maria Bulgakova, Sopran
Vytas Sondeckis, Cello
Armine Nersisjan, Sopran
Timm Steckelies, Bariton
Berenice Mifsud, Klavier
Steffen Cubach, Bariton
Imke Looft, Sopran
Jörg Steinkämper, Märchenerzähler
und
...Daria Fenske, Klavier

Alle - ohne "Reihenfolge" zu sehen auf diesem Foto:




Fotos © Reinhard Bartsch, HL

Impressum